Krimi ohne Dinner
 überraschend - turbulent - zum Totlachen

Geschäftsbedingungen

Dies sind die aktuellen AGB's von Eventmanagement Christina Lümmen im folgenden Eventmanagement genannt.


1. Geltungsbereich

Der Veranstaltungspartner Eventmanagement verkauft in eigenem Namen Eintrittskarten für Veranstaltungen an Wiederverkäufer, Firmen- und Einzelkunden (im folgenden einheitlich „Kunden“).
Für Rechtsgeschäfte zwischen Eventmanagement und dem Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden „AGB“), die Sie durch Ihre Bestellung in Ihr Angebot einbeziehen. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Eventmanagement nicht an, es sei denn, Eventmanagement hätte ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt.

2. Vertragsschluss / Kartenerwerb & Gültigkeitsdauer von Gutscheinen

(1) Der Vertrag zwischen Eventmanagement und dem Kunden kommt durch die Bestellung des Kunden (Angebot) und die Bestätigung der Bestellung durch Eventmanagement oder deren Beauftragte (Annahme) zustande.

(2) Die Gültigkeitsdauer der Gutscheine ohne Termin beträgt 12 Monate ab Ausstellungsdatum (Erwerb).

(3) Die Gültigkeitsdauer des Premium-Gutschein Paketes für 2 Personen beträgt 36 Monate ab Ausstellungsdatum (Erwerb).

3. Versand und Abholung

(1) Sofern nicht anders vereinbart, werden Eintrittskarten und sonstige Leistungen dem Kunden nach vollständigem Zahlungseingang per E-mail zugesandt.

4. Fälligkeit, Zahlung, Eigentumsvorbehalt, Verzug

(1) Der Kaufpreis wird mit der Bestätigung der Bestellung zur Zahlung fällig. Zahlungen können, soweit nicht anders vereinbart, durch Überweisung, Kreditkartenzahlung oder Lastschrift erfolgen.

(2) Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Eventmanagement.

5. Verbindliche Bestätigung der Teilnahme

(1) Fixbestätigte Termine können nicht umgebucht werden. Bitte beachten Sie, daß ein Widerrufs- oder Rückgaberecht nicht besteht bei einer Erbringung von Eventmanagement u.a. in dem Bereich der Freizeitgestaltung, wenn wir uns verpflichten, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen. Bitte beachten Sie, daß ein Widerrufsrecht nicht besteht.

(2) Stornierungen sind nicht möglich.

(3) Ein Nichterscheinen gilt als Teilnahme.

6. Verlust

(1) Eine Erstattung des Kaufpreises oder die Aushändigung von Ersatzkarten bei Verlust von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.

7. Datenschutz


(1) Eventmanagement ist berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsverbindung erhaltenen Daten des Kunden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu bearbeiten und zu speichern.

(2) Bei Anfragen über das Internet werden alle vom Kunden eingegebenen Daten vertraulich behandelt.

8. Anwendbares Recht / Erfüllungsort


(1) Es gilt deutsches Recht unter Auschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen Eventmanagement und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist Gerichtsstand Oberhausen, sofern der Kunde Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

(3) Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

9. Benutzungsbedingungen des Veranstalters


Der Kunde erkennt die nachfolgenden Benutzungsbedingungen des Veranstalters an und verpflichtet sich, sie jedem Abnehmer beim Kartenerwerb bekannt zu geben:

(1) Am Veranstaltungsort sind Film- und Videoaufnahmen jeder Art aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Bei Zuwiderhandlungen ist das Hauspersonal berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Veranstaltung festgehalten sind, können vom Veranstalter eingezogen und verwahrt werden. Sie werden dem Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnung zugestimmt hat. Gerne dürfen Fotos gemacht werden.

(2) Der Veranstalter behält sich vor, die angekündigte Besetzung der Rollen auch kurzfristig zu ändern.
(3) Nach Beginn der Veranstaltung erfolgt kein Einlass. Ausnahmen bestimmt der Veranstalter.
(4) Das Rauchen während der Aufführung ist untersagt. Es gelten die Bestimmungen der Hausordnung.
(5) Bei Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.
(6) Der Veranstalter behält sich vor, die angekündigte Show in Ausnahmefällen auch kurzfristig zu ändern.

10. Widerrufsbelehrung



Widerrufsrecht

Bitte beachten Sie, daß ein Widerrufs- oder Rückgaberecht nicht besteht bei einer Erbringung von Dienstleistungen u.a. in dem Bereich der Freizeitgestaltung, wenn wir uns verpflichten, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen. Bitte beachten Sie, daß ein Widerrufsrecht nicht besteht.



Sie können bei Gutscheinen ohne Termin Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §312c Abs.2 BGB in Verbindung mit §1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß §312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit §3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Eventmanagement
Christina Lümmen
Alstadener Str.10
46049 Oberhausen
Fax-Nr.: +49 208 6205488
E-Mail: mail@KrimiohneDinner.de




Widerrufsfolgen



Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.



Ausschluss des Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei
Fernabsatzverträgen über die Erbringung von Eventmanagement o.a. in dem Bereich Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen.